Trainingsausfall in den Ferien

In den Ferien fällt das Montagstraining sowie das Duo Training am Dienstag aus.


Ju-Jutsu TSV Winsen Gruppenfoto 2012



 
Aktuelles (Stand 22.10.2012)
 
Vorankündigung " 40 Jahre Ju-Jutsu in Winsen"

40 Jahre Ju-Jutsu Winsen

Hier geht es zu einer größeren Ansicht.


 

Sterne des Sports
Ein Wettbewerb der Volks- und Raifeisenbanken und des Deutschen Sportbundes im Rahmen der Kampagne „Sport tut Deutschland gut“. 31 Vereine aus den Sportbünden Lüneburg, Soltau-Fallingbostel und Harburg-Land (Niedersachsen) nahmen daran teil. Das Konzept der Abteilung lautete: „Ju-Jutsu – für die ganze Familie“

Spannung pur bei der Entscheidung - beim "Sterne des Sports".
Mit allen Gefühlen, wie sie bei einer Bewerbung oder in einer Quizsendung entstehen, so erging es uns, bei der großen Entscheidung bei "Sterne des Sports". Der erste Schritt der Abgabe der Unterlagen an die Jury war vor etlichen Monaten getan. Nun hieß es erst einmal abwarten.
Dann kam der ersehnte Brief, der uns die Teilnahme an der Siegerehrung bestätigte. Kein Hinweis war aus diesem Brief ersichtlich, ob wir nun zu den Vorderen oder hinteren Gewinnern gehörten.
Der Tag der Siegerehrung war nun nach nochmaligem Warten erreicht. Um nicht enttäuscht zu sein, hatten wir uns vorgenommen, wir machen uns einen netten Abend, wie es in der Einladung stand.
Doch sobald man zwischen den ganzen anderen Bewerbern sitzt, wird die Spannung immer größer. Eine weitere Spannung verursachten dementsprechend auch die Beteiligten der Volksbank Lüneburger Heide e.G. und des Kreissportbundes Harburg Land, die es verstanden, alle Beteiligte bis zuletzt in Ungewissheit zu lassen, wer den Schritt nach vorne geschafft hatte.

Die Plätze zwischen 7 und aufwärts wurden nun aufgerufen. Wir haben also kräftig die Daumen gedrückt, dass wir nicht dabei sein würden – geschafft-.
Nun kamen die Plätze 4 bis 6 an die Reihe. Wir haben den Atem angehalten bis auch hier der Letzte Verein dieser Platzierung aufgerufen worden ist. Jetzt ging es um die ersten 3 Plätze. Und wieder warten - Nun folgte eine Pause - Anspannung hier wie in einer Quizsendung.
Doch wie es nun einmal so ist, irgendwann wurden auch wir aufgerufen und konnten uns über den 2. Platz für Harburg-Land freuen. Damit verbunden war auch ein ansehnlicher Geldpreis, den die aktive Ju-Jutsu für neue Investitionen super gebrauchen kann. Mit knapper Entscheidung sind wir am 1. Platz vorbeigeschlittert. Text und Foto: Regina Weiß


Sterne des Sports Jan und GerhardSterne des Sports Urkunde



 

Jan Weiß hat erfolgreich die Prüfung zur Trainer C-Lizenz bestanden

Gruppenfoto Prüfung Jan Weiß Trainer C-Lizenz




Am 26.03.2010 veranstalteten wir den Erfolgreicher Landeslehrgang Technik in Winsen (Luhe)

landeslehrgang Ju-Jutsu TSv Winsen



 

Auszeichnung für beste Leistungen
im  Ju-Jutsu mit dem Kurt-Pondorf-Pokal

Ausgezeichnet wurden Milena-Joy Kunzemann
und Leonie Eichhorn mit dem Kurt-Pondorf-Pokal für die Leistungen im
DUO-Wettkampf.

Ehrung TSv Winsen Pokal



 

Aufführung und Ehrungen beim Fest des Sports in Winsen (Luhe)

Frst des Sports Winsen LuheEhrungen Fest des Sports Winsen



 

Die Duo - Abteilung ist von nun an mit den neuen Jacken ausgestattet

Duo Team Ju-Jutsu TSV Winsen

Auch an dieser Stelle nochmals ein großes Dankeschön an die Volksfürsorge.

Volksfürsorge



 

Verleihung des Schulsportpreises 2010 an unsere Trainerin Jessica Weiß

Zum Beitrag auf der Seite der Ju-Jutsu Jugend.

Schulsportpreis Jessica Weiß



 

Frauen SV war erfolgreich

Nach dem Einstiegslehrgang in die Frauenselbstverteidigung im November 2009 fand am 29.05., 05.06. und 12.06. der lang erwartete Aufbaukurs in der MTV Halle statt. Doch nicht nur Teilnehmerinnen des Einstiegskurses fanden Zeit, um ihre bereits erlernten Techniken zu festigen, sondern auch neue Interessentinnen, die noch keinerlei Vorerfahrungen mitbrachten. So galt es für die Trainerin Jessica Weiß und ihren beiden Helfern Janne Bock und Jan Weiß für alle Teilnehmerinnen ein weitfassendes Programm zu präsentieren.
Der Kurs bot ein breites Repertoire von der Erweiterung der Selbsteinschätzung über den Aufbau des Selbstvertrauens bis hin zu einem Vortrag eines Referenten der Polizei, der reichlich Stoff zum Diskutieren und dem Austausch von eigenen Erfahrungen bot. Praktische Übungen mit dem Pfefferspray, mit Alltagsgegenständen sowie das Erlernen von Nervendrucktechniken gehörten natürlich auch zum Programm. Eigenen Wünschen der Teilnehmerinnen wie das richtige Fallen wurde gerne nachgegangen, da so jeder den Kurs aktiv mitgestalten konnte und zugleich neue Anregungen für folgende Lehrgänge bot. Im Laufe des Kurses hatten die Frauen Zeit sämtliche Tritte und Schläge an Jan Weiß auszuprobieren, der zum eigenen Schutz gut gepolstert erschien, was aber nicht immer garantierte, dass er schmerzfrei aus jeder Übung herauskam. Jede Teilnehmerin hat mit großer Begeisterung und Freude teilgenommen, sodass die Stimmung immer super war und selbst simulierte Angriffe Spaß gemacht haben.



 

Selbstverteidigungskurs für Kinder
Der erstmalige Selbstverteidigungskurs für Kinder, der an 3 Tagen im Mai
2010 im Hort DRK-Kindertagesstätte Rote-Kreuz-Straße stattfand, war ein
voller Erfolg. 8 Hortkinder zwischen sechs und neun Jahren wollten selbst
erfahren, wie es ist von größeren Personen belästigt und angegriffen zu
werden, um sich in einem wirklichen Notfall verteidigen zu können. Dazu
erlernten alle Teilnehmer effektive Techniken wie Nervendrucktechniken sowie
Blöcke und einige Tricks, die selbst kleinere Kinder leicht einsetzen
können. Am letzten Tag stand eine kleine Prüfung auf dem Programm, bei der
jeder seine eingeübten Techniken unter Beweis stellen musste. Dies bekam vor
allem der als Angreifer agierende Jan Weiß zu spüren, der von den gezielten
Tritten der Kinder ein paar blaue Flecke als Andenken zurück behielt.
Trotzdem wurde nicht nur die Verteidigung gegen körperliche Übergriffe geübt, sondern auch die Gewaltprävention, die ein gestärktes Selbstvertrauen
erfordern. Doch auch in diesem Bereich zeigten die Kinder keine Angst und
lernten durch ihre Stimme und Körperhaltung Angreifer abzuschrecken.
Die beiden Trainer Jan und Jessica Weiß vom TSV Winsen (Abteilung Ju-Jutsu)
waren sehr erstaunt wie schnell die Kinder dazulernten und sind sehr stolz
auf den Fortschritt der Gruppe, die während des Trainings ihren Spaß und
ihre Begeisterung für die neuen Herausforderungen nicht verloren. So
verließen alle den Kurs unbeschadet und mit einem gestärkten Selbstbewusstsein.

Selbstverteidigung für KinderSelbstverteidigung für Kinder



 

Landeseinzelmeisterschaft 2010 in Neustadt (nahe Hannover)

Ju-Jutsu Landeseinzelmeisterschaft Am 11.04.2010 war es wieder so weit und unsere Duo-Kämpfer des TSV Winsen mussten sich aufder Landeseinzelmeisterschaft Ju-Jutsu in Neustadt nahe Hannover behaupten. Zuerst zeigten dieU10er, welche Techniken sie lange trainiert haben, um möglichst viele Punkte zu erkämpfen. Jannik Eichhorn und Bennett Busack erlangten nach mehreren spektakulären Auftritten das Finale, in dem sie auf die bis dahin ungeaschlagenen Vereinspartner Paula Kluck und Marc Mestmacher stießen. Beide Teams besrtritten ihre jeweils beste Runde, die zu Gunsten Janniks und Bennetts ausfiel. Somit geht der Landesmeistertitel an die beiden Jungs und die neuen Vizelandesmeister sind Paula und Marc. Auch Johanna und Joschua Oelker legten in der gleichen Gruppe eine super Leistung ab undverfehlten um nur einen halben Punkt den 4. Platz. Somit wachsen sie immer mehr zu einer für ihre älteren Mitstreiter größeren Konkurrenz heran. In der Gruppe U15 bewiesen das Duo-Team Nando Sabrowski und Celina Löser, so wie das Team Milena-Joy Kunzemann und Leonie Eichhorn ihr Können. Als beide Paare aufeinanderstießen ging es bereits um den Vizemeistertitel, den sich nur ein Team sichern konnte.Nach einem nervenaufreibenden Kampf erlangte unser alt eingesessenes Team, Leonie und Milena, mit der meisten Kampferfahrung den Landesvizemeistertitel und ihre Gegner aus den eigenen Reihen erhielten die Bronzemedaille und haben sich fest vorgenommen in der nächsten Saison ihre Fähigkeiten auszubauen. Beide Teams haben sich somit für die Norddeutsche Meisterschaft qualifiziert, die noch eine Nummer schwerer sein wird. Alle Teams gaben ihr bestes und sind fest entschlossen auf den nächsten Meisterschaften noch besser zu sein. Nach diesem langen Tag waren alle Anspanungen vergessen und die Freude über die Erlangten Plätze um so größer. Wer Lust hat Ju-Jutsu genauer kennenzulernen, der kann gerne beim Training mitmachen. Jugendliche ab 11 Jahren: montags von 17:45-19:00 Uhr; Kinder von 7-11 Jahren: dienstags von 17:30-18:30 Uhr und Erwachsene: sonntags von 11:00-13:00 Uhr Leonie Eichhorn, Milena-Joy Kunzemann, Paula Kluck, Marc Mestmacher, Bennett Busack, Jannik Eichhorn, Nando Sabrowski, Celina Löser, Johanna Oelker und Joshua Oelker.

Landesmeisterschaft 2010 Ju-Jutsu Duo



 

Bundeslehrgang Senioren 20.03.2010

Der erstmalige in Winsen stattgefundene Bundesseniorenlehrgang vom 20.03.2010 war ein voller Erfolg. 117 Teilnehmer haben sich auf den Weg in die WinArena gemacht, um sich von Heinz Lamadé, dem Bundesseniorenreferent des Deutschen Ju-Jutsu Verbandes und Vizepräsident des Weltverbandes JJIF (1. Dan Judo und 5. Dan Ju-Jutsu) in ein vielseitiges Programm der Gegen- und Weiterführungstechniken weiterzubilden. Mit 117 Teilnehmern war dies der bisher am stärksten besuchte Bundesseniorenlehrgang, wobei jeder ab 16 Jahren teilnehmen konnte. Einer unserer Ehrengäste war unser Landtagsabgeordnete André Wiese, der den erstmalig in Winsen stattfindenden Lehrgang mit einer kurzen Rede einleitete und alle Nicht-Winsener in unserer Stadt herzlich Willkommen hieß. Vor dem Trainingsbeginn standen aber noch 3 Ehrungen auf dem Programm. So wurde den Sportlern des TUS Reppenstedt Michael Koch und Jens Waschewski vom Präsidenten des NJJV (Niedersächsischen Ju-Jutsu Verband) Wolfgang Kroll aus Lüneburg eine Ehrenurkunde überreicht. Die Leistungs-/Ehrennadel in Bronze des NJJV für besondere Verdienste um den Ju-Jutsu Sport in Niedersachsen ging an Jessica Weiß vom TSV Winsen. Der Lehrgang überzeugte mit einem großen Umfang an Verteidigungstechniken im Bereich der Umklammerung, Würgeangriffe und Messerangriffe. Alle Sportler nehmen von diesem Lehrgang eine Menge Anregungen zur Gestaltung ihres eigenen Trainings mit. Dank der sehr guten Organisation des Ausrichters, die Ju-Jutsu Abteilung des TSV Winsen, konnten alle Teilnehmer einen reibungslosen Ablauf des Lehrgangs genießen. Stärkung gab es dann in der Pause durch einen bereitgestellten Kuchen und Getränke ebenfalls von den Ausrichtern.

Bundeslehrgang Senioren 2010 Winsen Luhe

 

Zuständig für diese Seite:
Jan Weiß